ETIKETTE & DRESSCODE

ETIKETTE UND DRESSCODE

Spirit of the Game

Alle Spieler sollten sich diszipliniert verhalten und jederzeit Höflichkeit und Sportsgeist erkennen lassen, gleichgültig wie ehrgeizig sie sein mögen. Dies ist der „wahre Geist des Golfspiels“ (Spirit of the game).

Bitte folgen Sie der Leitlinie des Deutschen Golfverbandes:
An Sonntag und Feiertagen darf nur vom Abschlag 1 gestartet werden. Nur die Marshals und das Sekretariat können Sonderregelungen treffen.

Alle Golfer/innen, die an Loch 10 gestartet sind, müssen sich an Abschlag 1 einordnen, obwohl sie “auf der Runde” sind.

Die Marshals handeln im Auftrage des Vorstandes und haben auf dem Platz Weisungsbefugnis. Mitglieder und Gäste haben seinen Anweisungen Folge zu leisten.

Schneller spielende Spielgruppen (1 bis 4 Spieler) müssen immer durchgelassen werden, wenn der Anschluss an das vorangehende Flight verloren wurde. Dem Marshal obliegt es, zu Stoßzeiten kleinere Gruppen und Einzelspieler zu 3er- und 4er-Flights zusammenzufassen.

Vermeiden Sie Beschädigungen des Platzes. Bitte ebnen Sie die Bunker ein, legen Sie Divots zurück und bessern Sie Pitchmarken aus.

Bitte legen Sie die Harken in den Bunker zurück. Darüber freuen sich unsere Greenkeeper.

Bitte halten Sie sich an diese wenigen Regeln. Die anderen Golfer werden es Ihnen danken.

WUSSTEN SIE SCHON?

Mit dem Begriff “Dresscode” werden Regeln bezüglich Kleidung bezeichnet, die nicht per Gesetz oder Erlass, sondern aufgrund weicherer Faktoren bestehen. Mittlerweile ist das Thema “Dresscode” ziemlich in den Hintergrund gerückt. Es gibt aber auf unserer Anlage ein paar Grundregeln, die man beachten sollte.
Das Tragen von T-Shirts bzw. Hemden ohne Kragen ist bei Golfern unüblich.
Spezielle Golfschuhe sind zwar nicht vorgeschrieben, die Spikes unter den Schuhen verbessern aber Ihren Stand. Bitte verwenden Sie Schuhe mit Softspikes.

Weitere Informationen:

Bei Fragen zur Etikette und zum Dresscode helfen Ihnen unsere Marshals gern weiter. Hier finden Sie Ihre Ansprechpartner.